Rezepte

   
 


 

 

Home

Kontakt

Die Erdbeere

Erdbeersorten

Krankheiten

Bohnen...

Tobinambur

Minzen

Rezepte

Verkauf

Suche

Links

Galerie

Newsletter

 


     
 

Zu Recht wird die Erdbeere als „ Königin der Beeren“ bezeichnet. Obwohl man sie mittlerweile das ganze Jahr über zu kaufen bekommt, warten Kenner und Gourmets lieber bis Mai, denn dann beginnt erst die richtige Erdbeerzeit bei uns.

Die Erdbeere gehört zu den empfindlichsten Früchten. Schon nach wenigen Stunden büßen sie an Aroma ein, deshalb sollten sie spätestens zwei Tage nach der Ernte verzehrt werden. Bis dahin bewahren Sie die Erdbeeren am besten ungewaschen an einem kühlen Ort auf. Um sie bei der Zubereitung vor Beschädigungen zu schützen, sollten sie vorsichtig gewaschen werden. Erst nach dem waschen werden die Kelche abgezupft, damit das Aroma nicht verwässert.

Zuckern Sie die Beeren erst kurz vor dem Verzehr, sonst verlieren sie zuviel Saft.

Wer auch im Winter auf die aromatischen heimischen Erdbeeren nicht verzichten möchte, kann die Früchte auch ca. 10 Monate im Frost aufbewahren.

Wussten sie schon:

Wer gerne auch größere Mengen Erdbeeren isst, kann seiner Lust ohne Reue freien Lauf lassen, Erdbeeren sind mit etwa 35 kcal/100g sehr energiearm und leicht verdaulich. Auch der Gesundheitswert der Erdbeere ist beachtlich, schon eine Portion von 125 g Erdbeeren deckt den täglichen Bedarf an Vitamin C. Die Früchte wirken blutdrucksenkend, fördern die Nierentätigkeit und die Blutbildung. Die Gerbstoffe in Erdbeeren wirken entzündungshemmend und antibakteriell.

Die „Königin der Beeren“ eignet sich natürlich besonders gut zum Frischverzehr.

Frische Erdbeeren mit etwas Zucker, als Dessert in unendlich vielen Variationen, erfrischend auch mal als Erbeerbowle oder ein Milchgetränk. Was wäre ein Frühstück ohne die geliebte Erbeerkonfitüre? Und für alle Erdbeerfreunde sind Erbeertorten oder -kuchen ein unbedingtes Muss.

Weniger bekannt, aber auch für die pikante Küche ist die Erdbeere bestens geeignet. Salate mit Geflügel- oder anderem Fleisch lassen sich mit Erdbeeren sehr gut kombinieren. Die feine Säure unterstreicht den Eigengeschmack des Fleisches und gibt dem Gericht eine ganz besondere Note.

 

Erdbeer- Joghurt Torte

Boden:
100 g Butter
100 g Zucker
1 Ei
200 g Mehl
Belag:
8 Blatt Gelatine
500 g Erdbeeren
3 Becher Joghurt
2 Päckchen Vanillezucker
60 g Zucker
1 x Erdbeer-Götterspeise

Den Backofen auf 200 Grad vorheizen. Butter mit Ei und Mehl schaumig rühren. Falls der Teig zu fest wird, etwas Milch zugeben. Den Mürbteig in eine gefettete Springform geben und 15 Minuten backen, auskühlen lassen. Die Gelatine einweichen. Erdbeeren waschen und im Mixer pürieren. Joghurt, Vanillezucker und Zucker dazu geben. Die Gelatine ausdrücken und in 3 EL heißem Wasser auflösen. Gut verrühren und etwas abkühlen lassen. Die Gelatine in die Erdbeercreme rühren. Jetzt die Erdbeermasse in die Springform füllen und glatt streichen, zwei Stunden kalt stellen, bis der Kuchen fest ist.
Jetzt kommt die  schöne rote Glanzschicht mit Erdbeer-Götterspeise. Dazu den Kuchen zunächst mindestens eine Stunde abkühlen lassen, bis die oberste Schicht fest ist. Die Götterspeise wie auf der Packung beschrieben zubereiten und über den Kuchen gießen. Erst dann aus der Form lösen wenn alles fest ist. Die Torte kann man nun noch mit Erdbeeren garnieren.

 

Erdbeer-Baiser-Torte

Für den Teig:

200 g Mehl

50 g Speisestärke

2 Eigelb

60 g Zucker

1 Prise Salz

125 g Butter

aus den Zutaten einen Mürbeteig kneten. und 30 Minuten kühl stellen. Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen. In die Springform geben und einen Rand andrücken. Mehrmals mit einer Gabel

einstechen. Im vorgeheizten Backofen auf mittlerer Schiene bei 200 Grad (Umluft 180 Grad)15 –20 Minuten backen.

500 g Erdbeeren

4 Eiweiß steif schlagen

180 g Zucker unter weiterem Rühren einrieseln lassen.

Erst den Eischnee, dann die Erdbeeren darauf verteilen.

Wieder in den Ofen auf die mittlere Schiene schieben, bei 200

Grad 20 Minuten backen.

 

Erdbeerkuchen vom Blech

Für den Teig:

5 Eier

250 g Butter

250 g Zucker

1 Prise Salz

250 g Mehl

1/2 Päckchen Backpulver Aus den Zutaten einen Rührteig herstellen.

Den Teig auf ein Backblech streichen. Im vorgeheizten Backofen bei 175 Grad (Umluft 150 Grad)etwa 30 Minuten goldbraun backen, herausnehmen und abkühlen lassen.

Für den Belag:

1 Päckchen Sahnepuddingpulver nach Packungsanweisung mit

40 g Zucker und

1/2 Liter Milch zubereiten Etwas abkühlen lassen und

250 g Magerquark unterrühren

1 kg Erdbeeren halbieren

Den Obstkuchenboden mit dem Pudding bestreichen und die Erdbeeren

darauf legen. Nach Geschmack mit etwas Zucker bestreuen.

 

Erdbeer-Parfait

700 g Erdbeeren pürieren.

2 Eigelb mit

70 g Zucker cremig schlagen und

2 El Zitronensaft unterrühren

2 Eiklar und

500 g Sahne getrennt steif schlagen

Beides unter die Eigelbcreme ziehen und vorsichtig mit dem Erdbeerpüree vermengen. In ein Kunststoff- oder Metallgefäß füllen

und mindestens 6 Stunden gefrieren lassen.

150 g Mandelblättchen ohne Fett in einer Pfanne rösten und damit das Parfait bestreuen.

Parfait während des Gefrierens immer wieder gut durchrühren, um Eiskristallbildung zu verhindern.

 

Erdbeer-Sauce

250 g Erdbeeren

1/8 Liter Rotwein

1/8 Liter Wasser

3 El Zitronensaft

75 g Zucker und

1 El Speisestärke

Alle Zutaten in einem Topf verrühren, erhitzen und unter Rühren 3 Minuten kochen lassen. Die Hälfte der Erdbeeren pürieren. Die restlichen Erdbeeren vierteln und zusammen mit dem Erdbeerpüree zu der Sauce geben.

Die Soße kann man heiß oder kalt servieren. Kalte Erdbeersauce schmeckt gut zu Eierkuchen, heiße Erdbeersauce zu Vanille-Eis.

 

Erdbeer-Shake

250 g Erdbeeren halbieren mit

4 El Zucker betreuen und 30 Minuten ziehen lassen

250 g Erdbeereis in große Würfel schneiden und in den Mixer geben.

1/2 Liter Milch

1 Päckch. Vanillinzucker

3 El Zitronensaft

3 El Orangensaft in den Mixer geben

1 Zitrone (unbehandelt) mit

2 Zuckerwürfel abreiben und zusammen mit

4 El Puderzucker zufügen. Erdbeeren mit dem Saft dazuschütten, zwei Minuten pürieren.

5 Eiswürfel zufügen und den Mixer noch einmal 2 Minuten laufen lassen.

Erdbeer- Shake in Gläser füllen und als Erfrischungsgetränk reichen.

 

Erdbeer-Zitronen Dessert

250 g Erdbeeren waschen, 4 Erdbeeren zum Garnieren zurücklassen, die anderen vierteln. mit

40 g Zucker bestreuen, 15 Minuten ziehen lassen

4 Zitronen in heißem Wasser abwaschen, abtrocknen und halbieren, Fruchtfleisch herauslösen, Hälften abflachen, damit sie Stand haben, in

jede Hälfte

1 Tl Zucker streuen

120 g Frischrahmkäse geschmeidig rühren

1/4 Liter Sahne steif schlagen

4 El Sahne in einen Spritzbeutel füllen und im Kühlschrank aufbewahren

Übrige Sahne in den Käse mischen.

Erdbeeren in die Zitronenhälften füllen. Käsecreme darauf geben.

Mit den restlichen halbierten Erdbeeren garnieren. Obendrauf einen Tuff Sahne spritzen und mit Zitronenmelisse garnieren.

Tipp: Das ausgelöste Zitronenfruchtfleisch durch ein Sieb drücken.

Zitronensaft im geschlossenen Gefäß im Kühlschrank aufbewahren.

 

Geflügelsalat mit Erdbeeren

1/2 Liter Wasser mit

2 Tl Klare Brühe und

1/2 Tl Salz zum Kochen bringen.

400 g Hähnchenbrust zugeben und ca. 40 Minuten kochen lassen, herausnehmen, abkühlen lassen und in Streifen schneiden.

1/2 Salatgurke waschen, schälen, halbieren, Kerne mit einem Löffel entfernen.

1 rote Paprikaschote in Streifen schneiden

1 Apfel in Streifen schneiden

200 g Erdbeeren in Scheiben schneiden. Alle Salatzutaten in die

Marinade geben und ca. 20 Minuten ziehen lassen.

Marinade:

4 El Zitronensaft

3 El Geflügelbrühe

1 Tl Salz

1/2 Tl Zucker

4 El Öl

1 Tl grüner Pfeffer Zutaten miteinander verrühren.

Dazu Baguette reichen.

 

Erdbeer-Quark-Torte

Für den Teig:

Backofen auf 180 Grad (Umluft 160 Grad) vorheizen

80 g Butter schmelzen

5 Eier und

125 g Zucker schaumig schlagen

140 g Mehl vorsichtig unter heben und die ausgekühlte Butter unter Rühren zugeben. Die Masse in eine mit Pergamentpapier ausgelegte Springform (Ø 26 cm) füllen und im heißen Backofen 20-30 Minuten backen.

Für die Quarkmasse:

800 g Erdbeeren klein schneiden

Den Tortenboden auskühlen lassen und dann einmal waagerecht durchschneiden. Einen Formrand (oder Springformrand) um einen der Böden legen. Mit der Hälfte der Früchte belegen und mit 2 El Puderzucker bestäuben

500 g Magerquark mit

100 g Zucker und

1 Päckchen Vanillinzucker verrühren

6 Blatt Gelatine ca. 5 Minuten im kaltem Wasser einweichen, Ausdrücken und in einem Topf bei milder Hitze unter Rühren auflösen. Einige Löffel der Quarkmasse zugeben und verrühren. Dann den restlichen Quark unterrühren.

300 g Schlagsahne steif schlagen und unterheben.

2/3 der Creme auf den Erdbeeren verteilen.

Den anderen Boden draufsetzen und den restlichen Quark darauf verstreichen.

Die Torte ca. 6 Stunden in den Kühlschrank stellen. Den Formrand

entfernen und die Torte mit den restlichen Erdbeeren garnieren.

 

Salat mit Erdbeeren und Lammfilet

300 g Lammfilet in

30 g Butterschmalz erhitzen und von jeder Seite ca. 10 Minuten rosa braten.

Mit Salz und Pfeffer(am besten aus der Mühle) würzen, abkühlen lassen und in dünne Streifen schneiden.

400 g grüner Spargel waschen, in 2 cm dünne Stücke schneiden.

In 1/2 Liter Salzwasser zum Kochen bringen, 1 Minute blanchieren und gut abtropfen lassen.

250 g Erdbeeren in Scheiben schneiden

100 g Ruccola oder junger Blattspinat auf Tellern verteilen, Spargel, Erdbeeren und Filetstreifen dekorativ darauf anrichten und mit der Kräutermarinade begießen.

2 El Pinienkerne ohne Fettzugabe in einer Pfanne rösten und über den Salat streuen

Kräutermarinade:

3 El Himbeeressig

1/2 Tl Salz

1 Prise Pfeffer(aus der Mühle)

1/2 Bund Schnittlauch in Röllchen schneiden und

1/2 Bund Petersilie fein hacken.

Alle Zutaten mit 5 El Olivenöl zu einer Marinade verrühren.

Tipp: Salat als Vorspeise oder kleines Gericht reichen.

 

Erdbeer-Joghurt-Creme

300 g Erdbeeren

einige Früchte zum Garnieren abnehmen, restliche Erdbeeren

pürieren.

2 Becher (300g) Joghurt mit

50 g Zucker schaumig rühren

1/2 Zitrone entsaften

Erdbeeren mit Joghurt und Zitronensaft vermischen

6 Blatt Gelatine einweichen, anschließend bei mäßiger Hitze auflösen, etwas abkühlen lassen und unter Rühren zur Fruchtmasse geben.

1/8 Liter süße Sahne steif schlagen und unter die etwas fest gewordene Erdbeermasse ziehen. Erdbeercreme in Gläser füllen und mit etwas geschlagener

Sahne und Erdbeeren garnieren.

 

Erdbeer-Marzipancreme-Kuchen

Boden:

50g Gehackte Mandeln

125g Mehl

1 Messerspitze Backpulver

50g Zucker

1 Päckchen Vanillezucker

1 Prise Salz

1 Ei

100g Butter

Fett für die Form

Marzipancreme:

500ml Milch

1x Sahnepuddingpulver

200g Marzipanrohmasse

200g Schlagsahne

Belag:

800g Erdbeeren

Für den Mürbeteig:

Mandeln in einer Pfanne ohne Fett leicht anrösten. Abgekühlte Mandeln, Mehl, Backpulver, Zucker, Vanillezucker, Salz, Ei und Butter zu einem glatten Teig verkneten. Teig in Frischhaltefolie gewickelt 1 Stunde kalt stellen. Für die Marzipancreme:4 EL Milch und Puddingpulver verrühren. Marzipan zerbröckeln und in restlicher heißer Milch auflösen. Zum Kochen bringen und Puddingpulver (ohne Zucker) unter Rühren zugeben und wieder aufkochen. Pudding in eine Schüssel füllen und abkühlen lassen. Zwischendurch mit einem Schneebesen umrühren, damit sich keine Haut bildet. Backofen auf 180 Grad. Den Mürbeteig in eine gefettete Springform (Ø 26 cm) geben, dabei einen etwa 2 cm hohen Rand hoch drücken. Den Teig mit einer Gabel mehrfach einstechen. Backpapier in Springformgröße ausschneiden und auf die Teigoberfläche legen. Hülsenfrüchte darauf verteilen. Den Tortenboden im Backofen ca. 20 Minuten backen. Hülsenfrüchte und Papier entfernen und noch 5 Minuten weiterbacken.
Sahne steif schlagen und unter den kalten Marzipanpudding rühren. Kalt stellen. Erdbeeren abspülen und putzen. Den Mürbeteigboden aus der Springform lösen und ganz abkühlen lassen. Die Creme auf den Boden streichen, die Erdbeeren senkrecht darauf setzen. Erdbeerkuchen mindestens 1 Stunde kalt stellen, damit die Creme ganz fest wird.

 

Erdbeer-Mini-Törtchen

Biskuit:

1 Zitrone

4 Eier

125g Zucker

1 Päckchen Vanillezucker

1 Prise Salz

125g Mehl

1 Tl Backpulver

Zucker

Füllung:

250g Erdbeeren

150g Erdbeerkonfitüre

Zum Verzieren:

200g Marzipanrohmasse

200g Puderzucker

rote Lebensmittelfarbe

Backofen auf 180 Grad, Umluft 160 Grad, Gas Stufe 3 vorheizen. Für den Biskuit:

Zitrone heiß abspülen und trocken reiben. Schale der Zitrone abreiben, Saft auspressen. Eier schaumig schlagen. Zitronenschale, Zucker, Vanillezucker und Salz einrieseln lassen. Weiterschlagen, bis sich der Zucker gelöst hat. Mehl und Backpulver mischen, darüber sieben und mit einem Schneebesen unterheben. Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech streichen. Im Ofen etwa 15 Minuten backen. Auf ein mit Zucker bestreutes Küchentuch stürzen und das Papier abziehen. Biskuit abkühlen lassen.

Für die Füllung:

Erdbeeren abspülen und putzen. Konfitüre bei kleiner Hitze unter Rühren erwärmen. Biskuit halbieren. Eine Hälfte mit der Hälfte der Konfitüre bestreichen. 1/3 der Erdbeeren in Scheiben schneiden und darauf verteilen. Zweite Biskuitplatte darauf legen und mit der restlichen Konfitüre bestreichen.
Zum Verzieren:

Marzipan und 80 g Puderzucker verkneten und zwischen Klarsichtfolie etwa 2 mm dick ausrollen. Auf den Biskuit legen. Biskuit in etwa 3,5 cm große Quadrate schneiden. Restlichen Puderzucker, etwas Zitronensaft und Speisefarbe verrühren. Biskuitwürfel mit dem Guss überziehen. Zur Dekoration je eine Erdbeerhälfte auflegen.

 

Erdbeereis

300g Schlagsahne

300ml Milch

2 Päckchen Vanillezucker

3 Eigelb

600g Erdbeeren

120g Zucker

Erdbeeren zum dekorieren

Sahne, Milch und Vanillezucker aufkochen. Eigelb mit einem Schneebesen verrühren. Die kochend heiße Sahne-Milch-Mischung langsam zum Eigelb gießen, dabei gut rühren, damit sich keine Klümpchen bilden. Abkühlen lassen. Erdbeeren abspülen und putzen. 400 g vierteln und mit Zucker mit dem Stabmixer fein pürieren. Restliche Erdbeeren in kleine Würfel schneiden. Die eiskalte Sahnemischung und Erdbeerpüree nach Gebrauchsanleitung (auf Menge achten) in der Eismaschine cremig gefrieren lassen. Nach etwa 30 Minuten Erdbeerwürfel unterrühren. Eiscreme aus der Eismaschine nehmen und eventuell noch für 30 Minuten in den Tiefkühler stellen (falls die Eiscreme noch weich und nicht formbar ist). Mit einem Eiskugelformer zu Kugeln formen und auf einer gut gekühlten Platte anrichten und mit Erdbeeren dekorieren.

 

Erdbeer-Martini-Cocktail

350g Erdbeeren

100ml Martini

1 Flasche Sekt halbtrocken

Erdbeeren abspülen, putzen und in Stücke schneiden. Eine kleine Platte mit Frischhaltefolie auslegen, die Erdbeerstücke darauf verteilen und im Tiefkühler etwa 1 Stunde gefrieren lassen. Erdbeeren und Martini auf 6 vorher gekühlte Gläser verteilen. Mit eiskaltem Sekt aufgießen.

 

Erdbeer-Kokos-Shake

400g Erdbeeren

8 Stängel Zitronengras

200ml Kokosmilch

200ml Milch

3El Zucker

Erdbeeren abspülen und 4 schöne Früchte beiseite legen. Restliche Früchte putzen, halbieren und für 2-3 Stunden in den Tiefkühler legen. Gläser ebenfalls tiefkühlen. Zitronengras putzen und die äußeren harten Blätter entfernen. Das Innere von 2 Stängeln in feine Ringe schneiden. Kokosmilch, Milch, Zucker, Zitronengrasringe und die gefrorenen Erdbeeren im Mixer fein pürieren. Den fertigen Shake sofort in die eisgekühlten Gläser füllen. Restliche Erdbeeren auf restliche Zitronengrasstängel spießen. In jedes Glas je 1 Stängel mit und ohne Erdbeere zum Umrühren stecken.

 

Erdbeer- Mojito- Trink

300g Erdbeeren

2 Zitronen

2Limetten

100ml Zuckerrohrsirup

100ml weißen Rum

100ml Selters

Eiswürfel

2 Stängel Minze

Die in kleine Würfel schneiden. Einen flachen Teller mit Frischhaltefolie auslegen. Die Erdbeerwürfel darauf legen und für etwa 1 Stunde in den Tiefkühler stellen. Gläser ebenfalls tiefkühlen. Zitronen- und Limettensaft auspressen. Saft, Zuckerrohrsirup und Rum verrühren. Gläser mit den gefrorenen Erdbeerwürfeln, zerstoßenen Eiswürfeln und Minzestängeln füllen. Rummischung und gut gekühltes Mineralwasser darüber gießen und sofort servieren.

 

Rhabarber-Erdbeer-Kuchen

Teig:

500 g Mehl

30 g Hefe

85 g Zucker

1/4 l warme Milch

100 g Butter

1/2 TL Salz

etwas Zitronenschale

Belag:

750g Rhabarber

750 g Erdbeeren

250 g Zucker

Guss:

4Eier

2 Becher saure Sahne oder Schmand

150 g Zucker

50 g Gehackte Mandeln

Vanillezucker

Hefeteig zubereiten und gehen lassen.

Den Rhabarber putzen, in Stücke schneiden und unter Rühren mit dem Zucker ca. 5 Minuten aufkochen.

Auf einem Sieb abkühlen und gut abtropfen lassen. Erdbeeren waschen, putzen und halbieren.

Hefeteig auf einem gefetteten Blech ausrollen, Rhabarber und Erdbeeren in bunter Mischung darauf verteilen.

Für den Guss die Eier mit der sauren Sahne, dem Zucker und Vanillezucker verquirlen, über den Kuchen verteilen und mit Mandeln bestreuen.

Im Backofen bei 200 - 220° C ca. 30 - 35 Minuten backen.

 

Quarkgratin mit Erdbeeren

500 g Quark

50 g Speisestärke

80 Gramm Puderzucker

4 Eier

2 cl Himbeergeist

1 Zitrone

1 Vanilleschote

600 g Erdbeeren

Puderzucker

Eiweiß und Eigelb trennen. Dann Quark, Speisestärke, Puderzucker, Eigelb, Himbeergeist, Mark der Vanilleschote, Saft und Schale der Zitrone mit einem Schneebesen mischen. Die Erdbeeren abzupfen, halbieren und etwas zuckern. Das Eiweiß steif schlagen und unter die Quarkmasse geben und diese in eine Tarteform (28 cm) füllen. Darauf die Erdbeeren setzen, im Ofen bei 200 Grad ca. 15-20 Minuten backen. Das Gratin mit Puderzucker bestäuben und sofort servieren.

 

Karamellisierter Milchreis mit Erdbeeren

250 g Erdbeeren

100 ml Schlagsahne

1 Ei

Fett für die Förmchen

Milchreis, abgekühlt

Milchreis zubereiten und abkühlen lassen. Erdbeeren abspülen, halbieren. Mit etwas Zucker bestreuen. Rahm und Ei verquirlen, unter den Reis mischen. Milchreis auf sechs gefettete Förmchen oder Tassen verteilen. Reis mit 1 EL Zucker bestreuen. Förmchen in vorgeheizten Backofen stellen, bei 200°C 5 bis 8 Minuten backen. Grill dazuschalten, Förmchen in obere Einschubleiste schieben. Zucker unter dem Grill 1 - 2 Minuten goldbraun karamellisieren. Milchreis mit Erdbeeren servieren.

 

Gebackene Erdbeeren mit Mandelcreme

750 g Erdbeeren

75 g Zucker

250 ml Weißwein, trocken

3 EL Zitronensaft

1 Vanilleschote

50 g Butter

2 EL Mehl

2 Eigelb

2 Eiweiß

2 EL gehackte Mandeln

1 Päckchen Vanillezucker

6 EL Cointreau

Erdbeeren putzen, waschen und abtrocknen. Zucker, Wein, Zitronensaft und Vanillemark verrühren. Erdbeeren darin schwenken, zudecken und 30 Min. kühlen.

Backofen auf 250 Grad vorheizen. Eine flache Form einfetten, mit Zucker ausstreuen. Erdbeeren abtropfen und in die Form legen. Mehl in Butter anschwitzen, mit dem Erdbeer-Saft ablöschen und einmal aufkochen. Eiweiß steif schlagen. Eigelbe nacheinander in die heiße Sauce quirlen, dann den Eischnee darunter ziehen. Creme über die Erdbeeren geben. Mit Mandeln und Vanillinzucker bestreuen und auf Sicht in ca. 8-10 Min. hellbraun backen. Likör in einer Kelle erwärmen, und das Dessert damit flambieren.

 

Überbackene Erdbeeren

150 Gramm Erdbeeren

1 Ei

2 EL Puderzucker

2 EL Quark

2 EL Mascarpone

1 TL Zitronenschale, gerieben

Die Erdbeeren halbieren und mit der Schnittfläche nach unten auf einem Dessertteller anrichten. Den Backofen auf 200 Grad vorheizen.

Das Ei trennen. Das Eiweiß mit 1 EL Puderzucker cremig verschlagen. Quark, Mascarpone und Zitronenschale mit dem Eigelb verrühren und die Masse dann unter den Eischnee ziehen. Dann auf den Erdbeeren verteilen und im Backofen auf der mittleren Einschubleiste ca. 15 Minuten hellgelb überbacken.

 

Pfeffrige Erdbeeren mit Brie

300 g Erdbeeren

300 g Brie

1 Glas: Portwein, wenn möglich weiß

Schwarzer Pfeffer, grob gemahlen

Erdbeeren halbieren oder vierteln. Käse in ca. 1 cm große Würfel schneiden und unter die Erdbeeren heben.

Den Portwein darüber gießen und alles mit schwarzem Pfeffer bestreuen.

 

Erdbeer-Kiwi-Pfirsich Sandwich

4 Erdbeeren

1 Kiwi

1 Kleiner Pfirsich

2-3 EL körniger Frischkäse

1 TL Honig

1 TL gehackte Pistazien

2 Scheiben Roggentoastbrot

1 TL Butter

Die Erdbeeren putzen, Kiwi schälen, beides in Scheiben schneiden. Den Pfirsich kurz mit heißem Wasser überbrühen, dann die Haut abziehen. Den Pfirsich vom Stein befreien. Die eine Pfirsichhälfte in kleine Würfel schneiden. Den Frischkäse mit den Pfirsichwürfeln, Honig und Pistazien verrühren. Eine Scheibe Toastbrot mit Butter bestreichen und mit den Kiwischeiben belegen. Darauf die Frischkäse-Masse streichen. Zum Schluss die Erdbeerscheiben darauf legen und mit dem zweiten Toastbrot abdecken.

Zubereitungszeit: ca. 20 Minuten

 

Frischkäse mit Erdbeeren

125 Gramm Schichtkäse

100 Gramm Schmand

4 Blatt Gelatine

3 Eigelbe

75 Gramm Zucker

0,2 l: Sahne

1 Vanilleschote

6 große Erdbeeren

Saft und Schale von 1 Limone

Die Erdbeeren in dünne Scheiben schneiden und damit 6 Förmchen ausstellen. Schichtkäse durch ein Sieb streichen und mit dem Schmand, Limonenschale und -saft und Vanillemark verrühren. Eigelbe und Zucker schaumig rühren und mit der Frischkäsemasse vermischen. Die Sahne steif schlagen. Die Gelatine zuerst in kaltem Wasser einweichen und warm auflösen.

 

Erdbeerkaltschale mit Mozzarella und grünem Pfeffer

200 g Erdbeeren

1/8 l Mineralwasser

1 TL grüne Pfefferkörner

60 g Mozzarella

1/2 EL Basilikum

1 TL Puderzucker

1 TL Zucker

Saft einer 1/2 Zitrone

Minze

-Erdbeeren mit Grün waschen, Grün entfernen. 140 g Erdbeeren in Stücke, 50 g in kleine Würfel schneiden, für Einlage etwas anzuckern.

-Für Garnitur 2 Erdbeeren in dünne Scheiben schneiden.

-Mozzarella in kleine Würfel schneiden. Basilikum abzupfen und grob hacken.

-Minzsträußchen mit Puderzucker abpudern und Zitrone Saft pressen.

Zubereitung:

-140 Gramm Beeren in den Mixer geben, Mineralwasser, Zitronensaft zufügen und gut aufmixen.

-Basilikum, grüne Pfefferkörner, Mozzarella und Beereneinlage unterheben.

 

Erdbeeren mit Frischkäse

Zutaten für 2 Portionen

400 g körnigen Frischkäse

200 g Erdbeeren

2 TL Pistazien

Zitronenmelisse

Den Frischkäse in zwei tiefe Teller füllen. Die Erdbeeren waschen, putzen und vierteln. Die Fruchtstücke auf dem Käse verteilen. Die Pistazien schälen, grob hacken und über die Erdbeeren streuen. Einige Blättchen Zitronenmelisse als Garnitur darüber verteilen.

 

Erdbeeren auf Lachsschinken

200 g Erdbeeren

8 Scheiben Lachsschinken

150 g Feldsalat

30 g Parmesan am Stück

2 TL weißer Balsamico

1 TL Olivenöl

Salz und Pfeffer

Zucker

Die Erdbeeren am Vortag putzen und in mundgerechte Stücke schneiden. Dann mit Zucker und frisch gemahlenem Pfeffer bestreuen. Vorsichtig mischen und über Nacht im Kühlschrank aufbewahren.

Je vier Scheiben Lachsschinken auf einem Teller anrichten. Die Erdbeeren auf dem Lachsschinken verteilen. Den Feldsalat ebenfalls auf den Tellern verteilen.

Zum Saft der Erdbeeren etwas Olivenöl sowie den Balsamico-Essig geben. Etwas Salz aus der Mühle hinzugeben und gut mit einander verrühren.

Die Vinaigrette über den Salat geben und etwas einziehen lassen (15 Minuten). Danach den Parmesan darüber hobeln und sofort servieren.

 

Eisbergsalat mit Avocado und Erdbeeren

1/2 Eisbergsalat

1 Avocado

250 g Erdbeeren

100 ml Süße Sahne

50 ml Himbeeressig

Pfeffer

Walnusskerne

Den Eisbergsalat zerkleinern und putzen, die Erdbeeren in Scheiben und die Avocado in Würfel schneiden.

Für das Dressing die Sahne mit dem Himbeeressig verquirlen. Ich benutze Balsamessig, der besonders intensiv schmeckt. Evt. muss bei anderem Himbeeressig der Essiganteil etwas erhöht werden. Mit Salz, Zucker und reichlich grob zerstoßenem rosa Pfeffer abschmecken.

Entweder alles mischen oder etwas eleganter die Erdbeeren und die Avocado auf einem Salatbett dekorieren und das Dressing darüber geben. Wer will, gibt noch Walnusskerne dazu.

 

Rhabarber- Erdbeer Chutney

Zutaten für 6 Portion

350 Gramm Rhabarber

350 Gramm Erdbeeren

400 Gramm Zwiebeln

800 Gramm brauner Zucker

1/4 l Weißweinessig

1 TL Salz

1 TL gemahlener Koriander

1/4 TL Nelkenpulver

Früchte waschen, Rhabarber in Stücke schneiden. Erdbeeren entstielen und vierteln. Abgezogene Zwiebeln klein würfeln. Alles zusammen mit Zucker, Essig und Gewürzen zum Kochen bringen. 1 bis 2 Stunden bei mittlerer Hitze einkochen lassen.

Immer wieder umrühren. Das Chutney heiß in Gläser füllen und sofort verschließen.

 

Erdbeer-Joghurt-Trunk

400 g Erdbeeren

300 g Joghurt

300 ml Vollmilch

2 EL Zitronensaft

1 Zweig Minze

1-2 El Honig

Die Hälfte der Erdbeeren grob würfeln.

Alle Zutaten in einen Standmixer geben. Mit dem Standmixer alles gut mixen. Sofort servieren!

Erdbeer- Milch- Shake

150 Gramm: Erdbeeren

1/4 l: Milch

1/2 Päckchen: Vanillezucker

1 EL Zucker

Erdbeeren waschen, entstielen und in Stücke schneiden. Zusammen mit Vanillezucker, Zucker und 1/8 l Milch in einem Mixer gut durchmixen. Noch einmal 1/8 l Milch dazugeben und noch einmal kurz mixen. Die Mischung in ein Glas geben und nach Belieben garnieren.

 

Strawberry Cup

Einige Erdbeeren

1 cl Erdbeersirup

2 cl: Fruchtsirup Kokos

2 cl: Sahne

15 cl: kalten Ananassaft

Den Rand eines großen Glases mit einem Viertel der Zitrone befeuchten und in Kokosraspel tupfen. Die Zutaten im Mixer mit etwas gestoßenem Eis gut durchmixen und in das Glas gießen. Eine Erdbeere an den Glasrand stecken.

 

Erdbeer Colada

5 Erdbeeren

2 cl Erdbeersirup

2 cl Sahne

3-5 cl Cocosmilch oder Sirup

0,1 l Ananassaft

zerkleinertes Eiswürfel

Eine Schaufel zerkleinerte Eiswürfel in den Standmixer geben. Die Erdbeerhälften, danach die weiteren Zutaten in den Mixer geben und verquirlen. Das crushed Ice aus dem Cocktailglas entfernen und den fertigen Drink in das gekühlte Glas einfüllen.

 

Erdbeer- Shake

4-5: Erdbeeren

100 ml: Multivitaminsaft

75 Gramm: Magermilchjoghurt

1 TL: gemahlene Haselnüsse/ Mandeln

1 TL: Zucker

1 TL: Zitronensaft

Erdbeeren waschen, putzen und bis auf 1 Erdbeere zum Verzieren klein schneiden. Multivitaminsaft, Magermilchjoghurt, gemahlene Haselnüsse oder Mandeln, Zucker und Zitronensaft schaumig schlagen.

Erdbeeren zufügen und mit der 1 Erdbeere verzieren.

 

Krapfen mit Erdbeer-Bananen-Dip

½ Würfel Hefe (21 g)

90 g Zucker

330 g Mehl

1 Prise Salz

2 Eigelbe

60 g Butter

1 EL Rum

170 ml Milch

500 g Erdbeeren

1 Banane

Mehl zum Arbeiten

Fett/Öl zum Ausbacken

Hefe zerbröckeln, mit 2 EL Zucker mischen und auflösen lassen. Mehl, Salz, Eigelbe, Butter und Rum mit der Hefelösung und Milch kräftig kneten. An einem warmen Ort ca. 30 Min. gehen lassen, zwischendurch einmal durchkneten.

Teig auf der bemehlten Arbeitsfläche ca. 2 cm dick ausrollen. Aus dem Teig Kreise (ca. 2 cm Ø) ausstechen, die Kreise auf einer Platte anrichten.

Die Erdbeeren waschen und putzen. Die Banane schälen. Das Obst grob zerkleinern, mit dem übrigen Zucker pürieren.

Fett oder Öl in den Fonduetopf geben, auf dem Herd auf 170° erhitzen. Die Kreise mit einem Löffel einzeln in das heiße Fett geben und 2-3 Min. braun ausbacken, wenden und weitere 3 Min. bräunen lassen.

 

Erdbeer-Espressosorbet

½ l starker Espresso

50 g Zucker

1 Päckchen Vanillezucker

3 TL Kakaopulver

wer mag: 1 EL Sambuca

300 g Erdbeeren

1 EL Puderzucker

Den Espresso frisch kochen und den Zucker, den Vanillezucker und 1 TL Kakaopulver drin auflösen, so lange er noch heiß ist. Wer mag, rührt auch den Sambuca darunter.

Espresso abkühlen lassen. Eine Metallschüssel suchen, die ins Gefrierfach passt. Espresso reinschütten, für etwa 4 Stunden ins Gefrierfach stellen. Und jede Stunde einmal gut durchrühren.

Die Erdbeeren vorsichtig waschen, die Kelche rauszupfen oder -schneiden. Erdbeeren in Stücke schneiden. Puderzucker mit dem übrigen Kakao mischen, die Fruchtstückchen drin wälzen.

Die Granita mit einer Gabel in Stücke zerteilen und in Schälchen füllen. Erdbeeren darauf oder daneben legen und die Granita gleich servieren.

 

Erdbeersalat mit Avocadomus

500 g Erdbeeren

3 EL Puderzucker

1 EL weißer Balsamico

2 reife Avocados

1 unbehandelte Zitrone

100 g Mascarpone

150 g Sahne

ein paar Zitronenelisseblättchen

Die Erdbeeren waschen, putzen und längs in Scheiben schneiden. Mit 1 EL Puderzucker und Balsamico vermischen. Die Erdbeeren zugedeckt bis zum Gebrauch kühl stellen.

Die Avocados halbieren, entsteinen und das Fruchtfleisch herauslösen. Die Zitrone waschen, trockentupfen, die Schale abreiben, den Saft auspressen. Avocadofruchtfleisch mit Zitronensaft und Schale fein pürieren.

Den Mascarpone mit restlichem Puderzucker verrühren. Das Avocadopüree unterheben. Die Sahne steif schlagen und vorsichtig unterziehen.

Den Erdbeersalat auf Tellern dachziegelartig verteilen. Mit einem Löffel vom Avocadomus Nocken formen und in die Mitte setzen. Mit Melisseblättchen garnieren.

 

Rhabarberstrudel mit Erdbeeren

400 g Rhabarber

1 kleines Stück frischer Ingwer

1 EL Vanillezucker

2 EL Zucker

40 g Butter

100 g Strudelteig (Fertigprodukt/Kühlregal)

150 g Erdbeeren

einige Spritzer Zitronensaft

1 TL Puderzucker

Puderzucker zum Bestäuben

Alufolie

Den Backofen auf 180 °C (Umluft) vorheizen.

Den Rhabarber waschen und putzen. Enden großzügig abschneiden und grobe »Fäden« abziehen. Die Stangen der Länge nach halbieren und in 6 cm lange Stücke schneiden. Ingwer schälen und möglichst fein reiben. Rhabarber in einer Schüssel mit 1 Messerspitze. geriebenem Ingwer, Vanillezucker und Zucker mischen.

Die Butter in einem kleinen Topf erwärmen. Den Strudelteig auf einem Küchentuch ausbreiten und mit flüssiger Butter bepinseln. Auf dem unteren Drittel den Rhabarber verteilen und den Strudel mit Hilfe des Küchentuchs aufrollen, die Enden des Strudels nach unten einschlagen.

Das Backblech gut mit Butter bepinseln. Den Strudel mit der »Nahtstelle« nach unten auf das Blech setzen und nun den kompletten Strudel dick mit flüssiger Butter bestreichen. Die Oberfläche des Strudels mit einem scharfen Messer der Länge nach einritzen. Den Strudelteig hier etwas auseinanderklappen, so karamellisiert der Rhabarber leicht an der Oberfläche. Den Strudel im vorgeheizten Backofen (Mitte) in 30 Min. goldbraun backen. Falls der Strudelteig zu dunkel wird, nach etwa 20 Min. mit Alufolie abdecken.

In der Zwischenzeit die Erdbeeren, waschen, putzen und vierteln. Zitronensaft und Puderzucker dazugeben, alles vorsichtig durchmischen und bis zum Servieren beiseitestellen. Den Strudel aus dem Ofen nehmen, etwas auskühlen lassen, mit Puderzucker bestäuben und den marinierten Erdbeeren servieren.

 

Erdbeeren Romanoff

1 kg Erdbeeren

3 EL Zucker

100 ml Orangenlikör (z. B. Grand Marnier oder Cointreau)

200 g Sahne

1 Prise Salz

4 große Kugeln Vanilleeis

1/2 Bund Zitronenmelisse

Die Erdbeeren waschen, putzen. 8 schöne Erdbeeren für die Dekoration beiseite legen. Die restlichen Erdbeeren in feine Scheiben schneiden, in eine große Schüssel füllen, mit Zucker und Orangenlikör verrühren und im Kühlschrank zugedeckt 2 Std. durchziehen lassen.

Kurz vor dem Servieren die Sahne mit dem Salz und 3-4 EL ausgetretenem Erdbeersaft steif schlagen.

Das Eis auf vier Teller verteilen. Die Schlagsahne und marinierten Erdbeeren dazu anrichten. Das Dessert mit den Zitronemelisseblättchen und den ganzen Erdbeeren garnieren.

Quarknockerl mit Erdbeeren

500 g Erdbeeren

2 Zweige Minze

4 EL Ahornsirup

2 TL Zitronensaft

300 g Quark

20 g Butter

50 g Zucker

Salz

2 Eier

75 g Hartweizengrieß

30 g Mehl

1 TL Speisestärke

Die Erdbeeren vorsichtig waschen und von den Stielen befreien. In kleine Würfel schneiden. Die Minze waschen und trocken schütteln. Blättchen fein hacken. Mit Ahornsirup und Zitronensaft unter die Erdbeeren rühren.

Den Quark gut abtropfen lassen. Die Butter mit dem Zucker und 1 Prise Salz cremig schlagen. Die Eier unterrühren, den Quark untermischen. Den Grieß mit Mehl und Speisestärke vermengen und unterrühren.

In einem Topf reichlich Salzwasser zum Kochen bringen. Aus der Quarkmasse mit Teelöffeln Nocken formen und ins leise siedende Wasser gleiten lassen, bei schwacher Hitze in etwa 15 Min. gar ziehen lassen.

Nockerln mit einem Schaumlöffel aus dem Wasser heben und mit dem Erdbeersalat servieren.

 

Erdbeer-Bowle

500 g Erdbeeren

100 g Zucker

1,5 l trockener Weißwein

1 Flasche trockener Sekt

Die Erdbeeren halbieren oder in Scheiben schneiden. In eine Bowlenschale füllen, mit 2 EL Zucker bestreuen und ein Drittel des Weißweins hinein gießen. Ca. 1 Std. abgedeckt ziehen lassen.

Den restlichen Wein und den Sekt kalt stellen. Den übrigen Zucker mit ca. 75 ml Wasser aufkochen, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Diesen Sirup abkühlen lassen.

Erst den Wein, dann Sekt hinein gießen. Umrühren und mit Zuckersirup nach Geschmack süßen. In Henkelgläser füllen, kleine Löffel für die Erdbeeren dazu reichen.

Erdbeercreme-Füllung für z B. Pfannkuchen, Crepes…

400 g Erdbeeren (frisch oder TK)

60 g Puderzucker

1 TL frisch gepresster Zitronensaft

1 Päckchen Instant-Vanillesaucen-Pulver

100 g Mascarpone

100 g Sahne

Die Hälfte der Erdbeeren grob zerschneiden, den Rest vierteln. Grob zerschnittene Beeren mit Puderzucker und Zitronensaft pürieren, Saucenpulver gründlich unterrühren, bzw. kurz mitpürieren. Das Püree mit Mascarpone verrühren.

Sahne steif schlagen und unter die Creme heben. Zum Anrichten die Creme auf eine Pfannkuchenhälfte geben, Beerenviertel darüberstreuen und Pfannkuchen darüber zusammenklappen.

Salat mit Erdbeeren und Zitronen-Joghurt Dressing

Ein richtiger Hingucker und ein wahrlich aromatisches Gaumenerlebnis - dieser erfrischende Salat mit zitrus-cremigem Dressing passt zu jeder Tageszeit.

150 g gemischter Salat

250 g Erdbeeren

1 kleine Schalotte

100 g Naturjoghurt

3 EL Orangensaft

2 TL Zitronensaft

Salz

Pfeffer

1 Prise Zucker

Salatmischung waschen, trocken schleudern und ggf. klein zupfen. Erdbeeren waschen, trocken tupfen, entkelchen und halbieren.

Die Schalotte schälen, sehr klein würfeln und mit Joghurt, Orangen- und Zitronensaft verrühren. Salatsauce mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken. Salatmischung und Erdbeeren mit der Joghurtsauce mischen und anrichten.

 

Erdbeer-Mascarpone-Trifle mit Holundersirup

500 g Erdbeeren

8 EL Holundersirup

250 g Mascarpone

250 g Quark (20 % Fett)

1 Limette

1 Vanilleschote

1-2 EL Zucker

ca. 20 Löffelbiskuits

4 EL Orangenlikör oder -saft

Die Erdbeeren waschen, trocken tupfen und entkelchen. Die Früchte je nach Größe halbieren oder vierteln und in eine Schüssel geben. Mit 4 EL Holundersirup beträufeln und 20 Min. Saft ziehen lassen.

Inzwischen die Mascarpone mit dem Schneebesen glatt rühren, den Quark unterrühren. Die Limette heiß waschen und trocken tupfen. Die Schale fein abreiben, den Saft auspressen. Vanilleschote der Länge nach aufschlitzen, das Mark herauskratzen. Vanillemark, Limettenschale und -saft und Zucker unter die Mascarpone-Mischung rühren.

Nun eine Lage Löffelbiskuits in eine große Schale oder in sechs Dessertschälchen geben. Biskuits mit 2 EL Holunderblütensirup und 2 EL Orangenlikör oder -saft beträufeln. Mit der Hälfte der Mascarponecreme bedecken und die Hälfte der marinierten Erdbeeren daraufgeben. Mit den restlichen Zutaten genauso verfahren, Trifle mit Erdbeeren garnieren. Trifle im Kühlschrank zugedeckt 1-2 Std. durchziehen lassen, dann servieren.

 

Früchte mit Kokos-Joghurtcreme

200 g Zwetschgen oder Aprikosen

200 g Erdbeeren oder Himbeeren

1 Banane

1 Apfel

1 Birne

1 EL Zitronensaft

1 EL flüssiger Honig

1 EL Butter

2 EL Zucker

50 g Kokosraspel

200 g Joghurt

Die Früchte schälen oder waschen, putzen und in kleine Stücke schneiden, dabei je nach Sorte vom Stein oder den Kerngehäusen befreien. Die Früchte mit dem Zitronensaft und dem Honig gründlich verrühren und kurz stehen lassen.

Inzwischen Butter und Zucker bei mittlerer Hitze schmelzen. Die Kokosraspel einrühren und goldbraun rösten, in eine Schüssel geben und abkühlen lassen. Dann den Joghurt untermischen und die Creme eventuell noch leicht süßen. Die Früchte in Dessertschälchen oder hübschen Gläsern verteilen und jeweils etwas Kokossauce darüber geben.

 
Statistiken
 

 

 
 

 

 
"